GFK UNIVERSAL EINSETZBAR

Glasfaserverstärkte Kunststoffe entstehen aus Verstärkungsmaterialien, verschiedenen Harzen und anderen Zusätzen. Bei der Herstellung werden Glasfasern bzw. Glasfasermatten mit Kunstharz getränkt und ggf. versiegelt, so dass ein homogener Verbund entsteht. Hydewa bietet beim Standard- GFK folgende Varianten an:

GfK ohne Veredelung (LX-E)

Die Platten aus glasfaserverstärkten Kunststoff werden in diesem Fall ohne spezielle Oberflächenveredelung hergestellt. Dies ist die kostengünstigste Variante. Da Kunstharz produktionsbedingt immer kleine Lunker (Poren) aufweist, können sich dort Mikroorganismen/Partikel festsetzen. Unveredeltes GfK-Material ist deshalb für viele hygienische Bereiche, jedoch nicht für allerhöchste Ansprüche oder Beanspruchungen, geeignet.

Gelcoat (LX-P)

Gelcoat bedeutet, dass die GfK-Oberfläche mit einem speziellen Hartlack auf Kunstharzbasis versiegelt ist. Hierbei werden offene Poren versiegelt und eine erhöhte Resistenz gegen Chemikalien (wie z. B. Reinigungsmittel) erzielt.

Hydewa bietet Standard-GFK sowohl als Plattenware zur Direktverklebung, als auch als Deckschicht für Sandwichpaneele an. GFK ist plan oder strukturiert und in verschiedenen Dicken verfügbar.

Vorzüge strukturiertes Material gegenüber planem Material:

  • Unebenheiten & Kratzer sind nicht so augenscheinlich
  • Reparaturen sind kaum sichtbar
  • langsameres Ablaufen von Reinigungsschaum -> längere Einwirkzeit
  • reduziert die Ermüdung der Augen aufgrund diffuser Lichtreflexion
  • wertiger Eindruck
GFK Vorschau

Weiß (Standard)

Standardfarbe Weiß (RAL 9010 ähnlich)

Sonderfarben gegen Aufpreis nach RAL ab einer Abnahmemenge von 500 m² (auf Anfrage)

Hydewa bietet GFK als Plattenware an. Diese kann als zugeschnittene Platten Standardmaße: Breite 1,20 m und Länge 2,10 bis 3,50 m geliefert werden.

GFK ist plan oder strukturiert und in verschiedenen Dicken verfügbar (gängig sind 2,0 mm bzw. 3 mm).

GFK kann mittels Applikator-System oder per Hand direkt auf die vorhandenen Wandflächen aufgetragen werden. Dafür wird ein speziell abgestimmter, elastischer Klebstoff angewendet. Die vollflächige Auftragung verspricht ein sicheres, schnelles und hygienisch einwandfreies Ergebnis ohne Hohlräume.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

GfK-Oberflächen werden von uns auch für Sandwichpaneele – z.B. für Dämm- oder als Trennwandpaneele – im Innenraum verwendet.

Je nach Anwendungszweck werden die Paneele mit unterschiedlichen Kernmaterialien aufgebaut. Klassischerweise werden dazu expandiertes Polystyrol (EPS), aber auch Polyurethanen (PU), Wabenplatten, Polyisocyanuraten (PIR) und Mineralwolle (MW) verwendet.

Lebensmittelzertifikate (HACCP, GreenGuard, Lebensmittelunbedenklichkeit)

Brandzertifikat

Montagerichtlinien

Reinigungshinweise

Technisches Datenblatt (mit Entsorgungsschlüssel)

 

Siehe Downloads