Benedikt Helbig ist neuer Kampenkönig

Benedikt Helbig krönte sich zum Kampenkönig.

Bereits zum elften Mal vergab der RFV 1893 Prien den Titel des Kampenkönigs beim Mountainbikerennen zur Steinlingalm. Benedikt Helbig konnte sich diesmal krönen, bei den Damen gewann Kristina Schollerer.

Das traditionsreiche Rennen wurde diesmal im Rahmen des neu geschaffenen Chiemsee-Cups auf neuer Strecke unter dem Motto „Vom See zum Berg“ ausgetragen. Nach dem Start am Badehaus in Felden führte der Kurs diesmal zunächst neutralisiert vom See durch Bernau an den Fuß der Kampenwand. Von dort bis zum Ziel an der Steinlingalm waren dann 10,3 km und 895 Höhenmeter zu bezwingen.

Das gut besetzte Starterfeld lieferte sich ein hartes Rennen bei guten Bedingungen. Im entscheidenden Abschnitt beim Goriloch musste Jan Wessely vom RFV Prien mit Defekt aufgeben, während Andreas Lenz (Geiger Medius-Bike-Base-Team) und Bernhard Heudecker (RSV Freilassing) noch mithalten konnten, schließlich aber auf den Plätzen zwei und drei der Gesamtwertung landeten. Benedikt Helbig von der Bike Sport Bühne Bayreuth konnte sich hingegen mit der sehr starken Zeit von 38:37 Minuten den Titel sichern. Kristina Schollerer vom RSV Götting-Bruckmühl setzte sich mit 51:05 Minuten an die Spitze des Frauenfeldes. Peter Herzinger (RFV Prien) fuhr auf Platz zwei bei den Herren 2 hinter Fritz Finkenzeller (RSLC Holzkirchen), Andreas Huber vom RFV Prien belegte den dritten Platz hinter Martin Reuel (Team KM 8) bei der Elite Herren. Weitere Ergebnisse gibt es im Internet unter www.rfv-prien.de. re

© OVB